Leckeres Brot in einer echten französischen Bäckerei kaufen

James Mansfield,  Mittwoch, 17. November 2021

Baguette kaufen in Frankreich 

(Dieser Artikel wurde mit Hilfe der Übersetzungsmaschine Deepl.com vom Niederländischen ins Deutsche übersetzt.)

In Frankreich findet man an fast jeder Straßenecke eine Bäckerei. Sie haben oft eine große Auswahl an verschiedenen Brotsorten. Für Ausländer kann dies ziemlich überwältigend sein. In diesem Blogbeitrag finden Sie einen Überblick über verschiedene bekannte und weniger bekannte Brotsorten. Wir geben auch einige Tipps und ganz unten finden Sie eine Leseliste und einige informative Links.

Wie findet man einen guten Bäcker?

In Frankreich sagt man manchmal, dass die nächstgelegene Bäckerei die beste ist. Aber das ist natürlich nicht wahr. Bäcker, die ihr Brot vor Ort backen, dürfen sich Boulangerie nennen. Diese Bäcker haben oft einen Aufkleber mit der Aufschrift Artisan Boulanger an ihrem Geschäft.

Logo 
Boulangerie Authentique

Wenn Sie diesen Aufkleber sehen, wissen Sie, dass Sie es mit einem echten Bäcker zu tun haben und nicht etwa mit einem Depot de Pain, wo tiefgekühltes Fabrikbrot gebacken wird. Einige Depots de pain beziehen ihr Brot von einer echten Boulangerie, aber das muss man einfach wissen. Achten Sie also am besten auf den Aufkleber. Sie können aber auch die folgende Regel anwenden: Die besten Bäckereien sind die mit der längsten Warteschlange.

Französische Brote

Ausländer denken bei französischem Brot meist an Baguette. Aber in Frankreich gibt es Brote in allen Formen und Größen.

Das Baguette ordinaire ist billig, etwa um den Euro. Sie liegen oft wie ein Holzstapel im Laden, haben eine schöne knusprige Kruste und sind mit luftigem weißen Teig gefüllt.

Das Baguette traditionnelle ist eine Steigerung zum normalen Baguette. Sie werden normalerweise von Hand geknetet, wie man an den spitzen Enden erkennen kann. Dieses Brot ist etwas teurer als das Baguette ordinaire. Manche Bäcker geben ihrer Baquette traditionnelle den Namen des Viertels oder der Bäckerei.

Die Flute (benannt nach dem Blasinstrument) ist auch im Ausland zu finden. Dieses Brot hat die Form eines Baguettes, ist aber größer. In manchen Regionen ist sie dünner als die Baquette und sieht der Ficelle ähnlich.

Die Ficelle (die "Schnur") ist ein dünnes Baguette und das Baguette aux cereales ist ein Mehrkorn-Baquette.

Das echte traditionelle französische Brot ist das Pain de campagne. Dieses Brot ist auch als Pain Paysan bekannt. Er hat eine dicke Kruste, damit er länger frisch bleibt. Das pain de campagne ist eine Mischung aus Vollkornmehl und Weißmehl und wird zu Fleisch, Käse, Suppe und Eintöpfen gegessen.

Pain complet is volkorenbrood, pain de seigle is gemaakt van rogge (maar veel lichter dan het Nederlandse roggebrood) en pain au levain is zuurdesembrood.

Das Pain complet ist ein Vollkornbrot, das Pain de seigle wird aus Roggen hergestellt und das Pain au levain ist ein Sauerteigbrot.

In den Boulangerien gibt es auch oft spezielle Brote mit Nüssen, Oliven oder Feigen. In ganz Frankreich gibt es auch spezielle regionale Brotsorten.

Luxusbrötchen

Luxusbrötchen werden in Frankreich viennoiserie genannt. Es wird angenommen, dass Königin Marie-Antoinette (aus Vienne, Wien) das Croissant in Frankreich einführte. Daher auch der Begriff "Viennoiserie". Die Brötchen werden aus leichtem Blätterteig hergestellt, manchmal gesüßt und mit Eiern. In Frankreich werden sie oft zum Frühstück gegessen. Mit Butter, Marmelade, Nutella und einer Schale Kaffee.

Das Croissant und das Pain au Chocolat sind die bekanntesten Luxusbrötchen. Sie sind im Allgemeinen auch im Ausland erhältlich.

Das pain aux raisins enthält Sultaninen und das chasson aux pommes ist eine Art Apfelfladen.

Pain brioche wird aus einem süßen Teig mit Eiern hergestellt. Es ist wie Kuchen.

Einige praktische Tipps

Viele Boulangerien sind montags geschlossen. In Frankreich müssen die Geschäfte mindestens einen Tag in der Woche geschlossen sein. Viele französische Bäcker sind damit nicht einverstanden, müssen sich aber an das Gesetz halten.

Wenn Sie Ihr Brot besonders knusprig (bien cuite) oder mit weicher Kruste (pas trop cuite) mögen, fragen Sie einfach im Laden. Das wird als ganz normal angesehen.

In Frankreich gibt es die Kombination aus Brot und Butter nur zum Frühstück. In einem Restaurant wird Brot ohne Butter serviert. Sie legen das Brot neben Ihren Teller auf die Tischdecke. Nach dem Essen fegen Sie die Brotkrümel einfach auf und legen sie auf Ihren Teller.

Frisch gebackenes Baguette wird schnell hart. Man kann ihn aber auch noch am nächsten Tag zum Frühstück essen, wenn man ihn in eine Schüssel mit heißem Kaffee oder in eine Schüssel mit geschmolzener Schokolade taucht. Sie können das Brot auch über Nacht in einem Tuch aufbewahren und am Morgen rösten.

Informative Links




Amazon.de

Für typisch französisches Gebäck muss man acht Stunden in der Küche stehen? Nicht mit dem neuen Backbuch von Aurélie Bastian! Sie erklärt, wie man mit wenig Aufwand und nur wenigen Zutaten authentische und köstliche Klassiker zaubert. Brioche, Croissant und Baguette werden ebenso leicht verständlich erklärt wie Kuchen, Torten und Kleingebäck, zum Beispiel Madeleines und Frangipane (Marzipancreme).


3 Baguetteblech Baguetteblech mit 3 Brotblechen 38 x 24 cm Das ist das Geheimnis, um Qualitätsbrot in der eigenen Küche zu backen. Jede Pfanne produziert drei 15½ Zoll (2½ Zoll) dünne Baguettes.





Französisches Dorf in der Landschaft
Suche nach französischen Immobilien und Immobilien zum Verkauf in allen Regionen Frankreichs. Wohnungen, Villen, Bauernhäuser, Gites, Bed & Breakfast zum Verkauf von Privat und Makler.