iNMOspector.es - Immobilien kaufen in Spanien mit Sicherheit

Markus Hoffmann,  Freitag, 19. November 2021

Spanische ländliche Landschaft mit Bergen 

Wie Du ein Haus in Spanien kaufst

Ferienhaus oder Haus für den Ruhestand, Auswandern oder einfach ein Investment - Spanien ist ein sehr interessanter Immobilienmarkt, wenn mann die Sache richtig angeht.

Wo Du kaufen solltest

Der Ort ist, egal wo auf der Welt und egal zu welchem Zweck, immer die erste und wichtigste Frage bei jedem Immobilienkauf.
Innerhalb Spaniens gibt es allerdings wieder sehr viele Möglichkeiten, die Du in Anbetracht ziehen solltest. Auch wenn Du einen festen Ort im Auge hast, lohnt es sich oft vor einem Kauf nochmal heraus zu zoomen und evtl. ein paar weniger offensichtliche Optionen abzuchecken.
Ohne Namen nennen zu wollen, gibt es Orte wo Du sehr viel für Dein Geld bekommst - je nachdem was Du suchst.

5 Offizielle Sprachen!

Rechne nicht damit, dass jeder Deine Sprache oder zumindest English spricht. Wenn Du nicht gerade in einem der internationalen Hotspots bist, spricht die grosse Mehrheit Spanish und ggf. eine der 5 offiziellen lokalen Sprachen: Aranese, Catalán, Basque/ Euskera, Galicisch und Castellano (was die meisten einfach "Spanisch" nennen) Vor allem wenn Du schulpflichtige Kinder hast oder in regierungsnahen Berufen arbeitest, ist es ratsam bis Pflicht sich in den respektiven Gegenden auch die zweite offizielle Sprache anzueignen.

...aber jetzt zu den Häusern selbst

Gebäude und Statik

Wir befinden uns im Süden. Das Klima ist mild und Häuser sind tendentiell... wie soll ich sagen, etwas weniger perfekt gebaut. Vor allem während des Immobilienbooms der 90er Jahre, der 2008 zum Stillstand kam, hat jeder, der zwei starke Hände hatte, Ziegel und Zement gepackt und gebaut. Es gibt natürlich sehr gute Architekten in Spanien, aber schau Dir tragende Wände, Elektrik und Wasserinstallationen unbedingt genau an.
Isolierung und Baumaterialien sollte man sich vor allem im Dachstuhl genau ansehen. Bis 2001 wurde viel Asbest verbaut. Prüfe auch Fenster und Türen auf Dichtigkeit und Funktionalität, vor allem in Gegenden mit vornehmlich Ferienhäusern. Energieeffizienz ist relativ neu auf der Spanischen Speisekarte, bei steigenden Strom- und Gaspreisen allerdings immer gefragter.

100%-ig legale Häuser sind in vielen Gegenden nicht leicht zu finden

Es ist immer wieder faszinierend, wie wiele Häuser in Spanien nicht ganz legal gebaut, erweitert oder renoviert sind. Es gibt Häuser, die offiziell keinen Zugang von einer öffentlichen Strasse haben und damit auch kein Anrecht auf öffentliche Infrastruktur wie Wasser, Strom und Telefon haben. Von finanziellen Belastungen mal ganz abgesehen... Stell sicher, dass genau das was im Nationalregister eingeschrieben ist auch das ist, was Du in der Realität siehst. Prüfe eventuelle Veränderungen sowie die Grundstücksgrösse und -form. Du kannst Dir viele Überraschungen sparen wenn Du dir nicht die Probleme Anderer einkaufst.

Schädlinge kann man los werden - Schäden nicht

Die meisten Schädlinge kann man zu einem annehmbaren Preis loswerden. In unserem Fall war allerdings die komplette Struktur von Termiten zerfressen, was extrem schwer zu bemerken ist bis man mit tiefgründigen Renovierungsarbeiten beginnt oder das Haus einfach in sich zusammenbricht. Also achtet ganz besonders bei Häusern mit Holzstruktur oder Holzdachstuhl auf möglichen Schädlingsbefall.

Preise von €15.000 - €2,5 Millionen

Immobilienpreise sind oft überraschend günstig oder teuer für Ausländer, unter anderem weil Ausländer einfach andere Dinge wertschätzen als Locals. In einer Gegend zu suchen, wo wenige Ausländer sind, kann also ein echter Vorteil sein. Allerdings sollte man einen Einheimischen die Kaufverhandlungen übernehmen lassen, da die Preise sehr schnell steigen können, wenn der Verkäufer zentraleuropäisches Geld schnuppert.
Wenn Du eine Hypothek beantragst, orientiere Deine Kaufverhandlungen nicht an der offiziellen Bewertung der Agentur. Diese dient nur zu oft der Angebotserstellung der Bank und hat nicht unbedingt viel mit dem wirklichen Marktwert des Objekts zu tun. Schau Dich zu diesem Zweck besser genau um und suche ähnliche Objekte in der Gegend.

Unter´m Strich - Richtig gemacht, grosse Möglichkeiten.

Das mag sich jetzt alles erstmal abschreckend anhören, aber solange Du weisst, was du tust, i.e. kaufst, ist der Immobilenkauf in Spanien sehr interessant. Im Vergleich zu zentraleuropäischen Standorten kannst Du hier wirklich viel für Dein Geld bekommen. Egal ob Du Sonne, Strand, Berge oder einfach ein Haus mit ein bischen Land drumherum suchst, ist Spanien eine prima Wahl.

Markus Hoffmann Inmospector
Markus Hoffmann - Wohnt und arbeitet in Spanien seit 2004


Mob/WhatsApp +34 687 697 516



Mit Blick auf die weiße Stadt Colmenar in der spanischen Provinz Málaga in Andalusien
Haus kaufen Spanien : Ferienhaus Teneriffa, Finca Mallorca, Immobilien Gran Canaria Ferienhaus Andalusien kaufen. Von Privat und Makler 

dummy Der spanische Immobilienmarkt ist derzeit ein Käufermarkt. Es kann attraktiv sein, Ihr Zuhause vorübergehend zu vermieten. Tun Sie es jedoch nicht. Mit Mietern können Sie das Haus an den neuen Eigentümer nicht direkt übertragen. Und die Meter können sich eventuell auf das strenge Mietrecht in Spanien berufen. Wenn Sie Ihr Haus trotzdem vermieten, lassen Sie einen Anwalt den Vertrag ausarbeiten und lassen Sie im eigenen Interesse Klauseln aufnehmen um Probleme zu vermeiden. 
More articles