Unterkunft in Frankreich

Hans van der Kruijf,  Samstag, 30. September 2017

Frankreich La Plagne 

Die Franzosen brauchen keinen Luxusurlaub, sie sind bald zufrieden. Ein einfaches Appartement in einem Badeort, so nah am Meer wie möglich und nahe der Abendunterhaltung ist ausreichend. Sie werden in der Regel lange im Voraus und vorzugsweise durch einen Freund von einem Freund eines Freundes eingestellt.
Die wohlhabenderen Franzosen aus den Großstädten haben oft ihre eigenen Ferienhäuser auf dem Land. Diese Ferienhäuser sind nur 2 Monate im Jahr + Weihnachten und Ostern in Gebrauch, aber mit der ganzen Familie zur gleichen Zeit. Dass die Familie während eines solchen Aufenthalts einige Intrigen, Erbschaften, außereheliche Beziehungen und Kinder, vorzugsweise begleitet von Gewitterstürmen, gleichsam korrigiert, ist ein immer wiederkehrendes Bild, das in französischen Filmen immer wieder auftaucht.

Camping

Camping ist nichts für einen Franzosen, der mindestens einmal am Tag eine umfangreiche Küche braucht, um das reichhaltige Essen zuzubereiten. Wenn sie bereits auf einem Campingplatz sind, handelt es sich um ein Luxus-Reisemobil oder -Wohnwagen.
Die großen und luxuriösen Campingplätze befinden sich in den Touristengebieten. Besonders im Languedoc (Argeles gilt als Campinghauptstadt Europas) und entlang der Atlantikküste findet man sie. Sie sind nicht billig, aber sie sind mit allen Einrichtungen ausgestattet, manchmal mit eigenen Restaurants und (Kinder-)Entertainment auf dem Gelände. Auf diesen Campingplätzen können Sie auch Zelte und Wohnwagen mieten.
Die Campingplätze im Tal der Ardeche und der Dordogne sind bei Ausländern beliebt. Erwarten Sie viele Bräuche von zu Hause und wenig Kontakt mit den Einheimischen. Die FKK-Campingplätze befinden sich häufiger inmitten unberührter Natur, sind aber auch schwer zu erreichen und weit weg von Dörfern und Nachtlebenseinrichtungen. Bekannte Orte befinden sich an der Küste des Languedoc, an der Westküste Korsikas und in der Gascogne.

Fast jedes große Dorf hat einen Camping Municipal (Kreis-Campingplatz), eine preiswerte und manchmal schön gelegene Alternative, aber meistens mit minimalen Annehmlichkeiten. Wenn Sie vorab planen möchten, wenden Sie sich bitte an das Rathaus.
In den Bergregionen stehen Gites oder Hütten für Übernachtungen in verschiedenen Höhenlagen zur Verfügung. Manchmal sind diese Unterkünfte angemessen ausgestattet und bemannt für große Gruppen von Personen (mit Schlafsälen), manchmal ist es nur ein Schutz vor dem rauen Wetter und man muss Campingausrüstung mit sich führen. Eine sorgfältige Planung ist die Voraussetzung für eine Bergtour entlang dieser Unterkunftsorte, um nicht in Schwierigkeiten zu geraten.

Hotels

Wenn Franzosen in einem Hotel schlafen, sind sie meist im Einsatz. Der Chef zahlt eine feste Gebühr für den Aufenthalt, was die Beliebtheit der Formel1-Hotels erklärt.
Hotels haben eine Klassifizierung, die weniger über die Qualität sagt, sondern über das Mindestmaß an Annehmlichkeiten.

1 Stern bedeutet, dass nicht alle Zimmer über ein eigenes WC verfügen. Im Allgemeinen sind dies schlecht anfällige Schlafplätze. Das bedeutet aber nicht, dass es in einem 1-Sterne-Hotel keine schönen Zimmer gibt.

2 Sterne bedeutet, dass alle Zimmer ein WC haben, aber nicht alle mit Bad oder Dusche. Hier finden Sie einige Schmuckstücke von hübschen Dorfhotels. Die meisten Logis de France Hotels gehören dieser Kategorie an.

Ein 3-Sterne-Hotel verfügt in allen Zimmern über WC und Bad/Dusche. In der Regel haben sie in allen Zimmern auch TV. Die großen Hotelketten sind alle 3-Sterne-Hotels, aber der Luxus ist ganz anders. Die Hotelketten sind in 2 Luxuskategorien erhältlich:

Die Gruppe mit z. B. Formel1, Etap, B&B, Primavera, Campanile hat einfache, kleine Zimmer, ist aber billig. Fast alle liegen am Rande der größeren Städte und an den Autobahnausfahrten.

Die teurere Gruppe mit Novotel und Mercure hat immer einen Swimmingpool und große Parkplätze, ein Restaurant und andere Annehmlichkeiten. Novotels liegen in der Regel außerhalb der großen Städte in der Nähe der Autobahnen, Mercures sind in der Regel im Stadtzentrum.

Die 4- und 5-Sterne-Hotels sind immer vom großen, sehr luxuriösen Typ. Preise und Ausstattung steigen schnell von angenehm komfortabel bis snobistisch exorbitant. Die Locations variieren von Stadtzentren bis hin zu Berggipfeln, auf Golfplätzen oder mit eigenen Stränden direkt am Meer. Die Restaurants haben mindestens 1 Michelin-Stern.

Vermietung von Wohnungen und Häusern

Appartements, auch in Form von Bungalows in einem Park oder einer Privatresidenz, können überall in den französischen Tourismusgebieten einfach vermietet werden, meist ganzjährig. Die Preise sind im Juli und August am höchsten. Für diesen Zeitraum ist eine frühzeitige Reservierung unbedingt erforderlich.
Die meisten Wohnungen haben eine spärliche Innenausstattung, was angesichts des hohen Zerstörungsgrades, den der Durchschnittsmieter verursachen kann, nicht so merkwürdig ist. Die Küchen sind in der Regel mit Kühlschrank, Geschirrspüler, Fernseher und Waschmaschine ausgestattet.

Eine besondere Form der Unterbringung auf dem Land ist die Chambres d' hote. Privatpersonen stellen ihr Haus oder Teile davon zur Verfügung und sorgen manchmal auch für die Verpflegung der Gäste. Eine ähnliche Einrichtung, aber mehr auf die Vermietung des Hauses ohne Extras konzentriert, bieten die Gites Frankreich, nicht zu verwechseln mit den Übernachtungsstationen in den Bergen.

Eine weitere besondere Form der Unterbringung ist der Port Nature im Languedoc, nahe Cap d' Agde. Das ist ein riesiges Gelände - und im Sommer sehr geschäftig - mit Apartments, einem Campingplatz, Geschäften, Restaurants, Nachtclubs, einem Yachthafen und einem Strand für Leute, die wirklich alles nackt machen wollen.

Wild campen

Wenn Sie wild campen wollen - unter den Brücken von Paris oder mit Ihrem Wohnmobil an einem abgelegenen Bergsee entlang - gehen Sie Risiken ein. Fast überall in Frankreich ist Wildcampen verboten. Abgesehen von Verboten ist es auch relativ gefährlich. Wildcampers werden regelmäßig von betrunkenen Einheimischen belästigt oder von schwer bewaffneten Banden während der Nachtstunden angegriffen.

Ganz am Ende aller Möglichkeiten eines Frankreichaufenthaltes steht die Mitgliedschaft in der Gruppe Sans Domicile Fixe oder Sans-Abris, d. h. obdachlose Menschen ohne festen Wohnsitz. Paris ist bei weitem der beste Ort für eine Sans-Abri. Es gibt Toleranz und viele Gelegenheiten, die Wärme und Essen bieten. Obwohl das Wetter im Süden besser geeignet ist für das Nachtleben im Freien, gibt es oft einen Einheimischen mit einem geladenen Jagdgewehr gegenüber.
Wenn Sie den Tag in Paris in der Metro, U-Bahn-Stationen und Korridoren verbringen möchten, benötigen Sie dafür nur eine Fahrkarte. Wenn Sie ein Instrument gut spielen oder ein schönes Theaterstück aufführen können, ist ein angemessener Tagesertrag zu erzielen. Es gibt eine Menge schlechter Konkurrenz, also verdienen die Besten die meisten. Ein Saxophon klingt in den Gängen am besten, und wenn man alte Jazztöne von dort aus spielen kann, ist der Erfolg für Touristen garantiert. Wenn Sie nichts anderes wollen oder können, dann müssen Sie sich einfach auf die Straße setzen und Ihre Hand halten. Ein süßer, erbärmlich aussehender Hund hilft. Abends wird in der Kirche Saint Eustache (bei Les Halles) für das leibliche Wohl gesorgt.

Creative Commons-Licentie Dieser Artikel von iunterliegt einer Lizenz. Basiert auf . Aus dem Niederländischen von Jos Deuling.


Französisch Dorf in der Landschaft
Suche nach französischen Immobilien und Immobilien zum Verkauf in allen Regionen Frankreichs. Wohnungen, Villen, Bauernhäuser, Gites, Bed & Breakfast zum Verkauf von Privat und Makler. 

Steinmauer mit Blumenmotiv Beim Verkauf einer Zweitwohnung in Frankreich wird die Plus ­ValueSteuer erhoben. Dies ist eine Mehrwertsteuer auf die Differenz zwischen dem Kauf-und Verkaufspreis. Im Zusammenhang mit der Wirtschaftskrise hat die französische Regierung beschlossen die Plus ­ValueMehrwertsteuer mit 15,5% zu erhöhen und von 15 bis auf 30 Jahren zu verlängern. 
More articles