Links mit Informationen über Etikette und Bräuchen in Spanien

Jos Deuling,  Freitag, 11. August 2017

Knigge Spanien 

Links mit Informationen über Etikette und Bräuchen in Spanien. Themen: Allgemeine Information, Arbeiten, Bücher, Bürokratie, Dating, Essen, Familie, Integration, Kleiderordnung, Sich treffen und begrüßen, Stereotypen und Vorurteile und Geschäftskultur.

Letzte Aktualisierung am 11. August 2017.

Allgemeine Information

: In Spanien sind die Menschen tolerant gegenüber Lärm. Aber wehe, jemand befingert das Obst ohne Handschuhe oder wirft seine Zahnstocher auf den Boden! Welche Verhaltensregeln in Spanien gelten.

: Man sei "stolz wie ein Spanier" ist einfach dahergesagt, kommt aber nicht von Ungefähr. Der Spanier liebt sein Land, er liebt sich selbst und er ist stolz auf alles, was sein Leben ausmacht.

: Ein paar Verhaltenstipps für Besucher Spaniens. Vom Begrüßungskuss bis zu den langen Hosen im Restaurant. Knigge und Benimmtipps für einen schönen Urlaub auf dem Festland, den Kanaren und Balearen.

: Spanien ist - nach Deutschland - das zweitliebste Urlaubsland der Deutschen. Wer hier nicht mit unpassender Kleidung oder Angst vor zu viel Nähe negativ auffallen will, sollte einige Benimm- und Verhaltensregeln befolgen. Ein Überblick von Katarina Lukac, Madrid.

Arbeiten

: Hier an der Costa del Sol treffen wir viele Menschen, die wie wir ihrem Heimatland den Rücken gekehrt haben und ausgewandert sind. Oft handelt es sich dabei allerdings nicht um (Beinahe-) Pensionäre, die dieses Fleckchen Erde als Altersruhesitz gewählt haben, sondern um Erwerbstätige, die von ihren beruflichen und zum Teil auch privaten Lebensumständen frustriert sind und für sich (und ihre Familie) zu Hause keine befriedigende Zukunftsperspektive sehen.

: Wie Sie mit spanischen Geschäftspartnern, Kollegen und Mitarbeitern erfolgreich zusammenarbeiten

Bücher

: Laut sind die Spanier, ein wenig ruppig, aber meist unkomplizierte Gesellen, die ihr halbes Leben in der Bar verbringen, Tapas in sich hineinschaufeln, dazu Bier aus kleinen Gläsern trinken und Sherry aus noch kleineren copitas. Jeden Tag Fiesta! Leidenschaftlich, stolz, offen: So stellen wir uns die Spanier vor.

: Spanien ist ein beliebtes Land für alle, die sich verändern wollen. Gleich ob Arbeitnehmer, Selbständige oder Rentner: Sonne, Meer und südländisches Flair üben eine magische Anziehungskraft aus. Die Einreise nach und das Leben in Spanien gestalten sich relativ einfach. Das vorliegende Buch geht daher besonders auf die Arbeits- und Lebensbedingungen in Spanien ein.

: Ursula Ellis erzählt die Geschichte ihrer Auswanderung nach Spanien. Vier Jahre verbrachte sie auf einer Orangenfinca im Hinterland der Costa Blanca und lernte das Land, von dem viele träumen, von einer anderen Seite kennen. Krasse Gegensätze kennzeichnen Spanien, das hier einmal anders als im Reiseprospekt beschrieben wird.

: KulturSchock Spanien ist der informative Begleiter, um Spanien und seine Bewohner besser zu verstehen. Er erklärt die kulturellen Besonderheiten, die Denk- und Verhaltensweisen der Menschen und ermöglicht so die Orientierung im fremden Reisealltag. Unterhaltsam und leicht verständlich werden kulturelle Stolpersteine aus dem Weg geräumt und wird fundiertes Hintergrundwissen zu Geschichte, Gesellschaft, Religion und Traditionen vermittelt.

: Dieses Buch zeigt 16 Sichtweisen zum Leben und Arbeiten in Spanien. Durch ganz verschiedene Hintergründe und Charaktere ergibt sich jeweils ein anderer Blickwinkel.

: Stets mittendrin und mit einem Augenzwinkern, schreckt Andreas Drouve vor keinem Tabu zurück und ist niemandem verpflichtet, keinem Stierzuchtbetrieb, keiner Partei, keiner Fluglinie, nicht einmal dem guten Geschmack.

Bürokratie

: A parody showdown between the Spanish bureaucracy and an informed citizen

: "Wir müssen Hilfe in Anspruch nehmen, wenn wir mit der Verwaltung zu tun haben".

: Wie ich ja versprochen habe, werde ich euch berichten, wie es mit der spanischen Bürokratie so läuft und was ihr vielleicht besser machen könnt.

Dating

: Darum heute ein aufschlussreicher Artikel einer sympathischen Spanierin über “Was Spanierinnen wollen”, eine kleine Liste essentieller Punkte die zu beachten sind wenn man(n) sich eine Freundin in Spanien sucht/suchen möchte.

: Gerade habe ich im Fernsehen eine Reportage gesehen, wo es deutsche Männer, die in Spanien leben schwer haben eine spanische Partnerin und Frau zu finden.

: Ach ja, das Leben könnte so schön sein, wenn ...........ja, wenn der richtige Partner auch noch ins sonnige Leben an der Küste schneien würde. Aber so einfach geht das hier leider nicht.

: Seit 20 Jahren fahren Busse, vollbesetzt mit alleinstehenden Frauen, von Madrid in Spaniens abgelegene Dörfer. Dort sollen sie mit einsamen Männern verkuppelt werden, um der wachsenden Landflucht zu begegnen. Doch nun regt sich Protest.

: Also spanische Frauen flirten schon. Es gibt in Spanien ja auch Frauenüberschuss und sie müssen sich dort ganz schön ranhalten, um nicht ohne Partner zu bleiben.

Essen

: Spanien ist der Deutschen liebstes Urlaubsziel im Ausland. In einem Land, das praktisch um die Ecke liegt, kann man so viel nicht falsch machen – meint man. So ist es aber nicht. Wir sagen, wo die Fettnäpfchen stehen, wie ihr drum herum kommt und worauf ihr sonst noch achten sollt.

: Im Schlaraffenland der Tapas. Spanien macht mit Häppchen und Feinschmeckermenüs Appetit

: Höllenstarker Kaffee und fetttriefende Churros: Wenn Spanier frühstücken, dann immer süß und und möglichst nichts Gesundes. Andreas Drouve empfindet die morgendliche Esskultur seiner Wahlheimat als höchst deprimierend - auch gibt sie ihm so manches Rätsel auf.



: Der Spanier ist davon überzeugt, dass das spanische Essen sehr gesund ist. Darüber hinaus ist es aus seiner Sicht sehr lecker - bis der Magen des deutschen Gastes rebelliert.

Familie

: Es bröckelt und bröckelt und bröckelt – Spaniens klassisches Familienbild verändert sich kontinuierlich. Setzen sich die Tendenzen der jüngsten Vergangenheit fort, droht den althergebrachten Strukturen und Hierarchien der definitive Untergang. Aus Frauensicht gar nicht von Übel, denn allzuoft hatte man sich daheim in bestem Südländerstil mit einem groben Machoknochen und einer Kinderschar in Orgelpfeifenformation abplagen müssen.

: Die Familie ist so etwas wie ein Heiligtum. Der Spanier verbringt viel Zeit mit seiner Familie. Und der Spanier liebt Kinder. Ein Kleinkind, das auch noch nett zurechtgemacht ist, ruft bei Erwachsenen oft Entzücken hervor.

Integration

: Der CSU- Vorstoß, dass Ausländer zu Hause Deutsch sprechen sollten, wurde nach einen Sturm der Empörung wieder abgeschwächt. CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach und Katalanisch-Verfechterin Maria Antònia Font in Interviews

: Berta Ruiz kam vergangenen Sommer als Studentin der Medienwissenschaften nach Deutschland ins Ruhrgebiet. Mitten hinein in die heiße Debatte um Integration. Rasch bemerkte sie, dass sie zwar Ausländerin ist, aber ganz andere Voraussetzungen und Bedingungen erlebt als die „normalen” imigrantes.

Kleiderordnung

: Diese Seite gibt Ihnen einige Anhaltspunkte, welche Kleider Sie in Barcelona tragen sollten und welche besser nicht, wenn Sie sich unauffällig unter die Einheimischen mischen wollen.

Sich treffen und begrüßen

: Unsere Top 5- Survival- Tipps verraten dir, wie du beliebte Fettnäpfchen in Spanien umgehen kannst.

: Wer neu nach Spanien kommt, muss sich erst einmal an einige ungewohnte Umgangsregeln gewöhnen. Die folgenden Tipps zum Umgang mit den Spaniern sollen Ihnen helfen, sich schneller einzuleben.



Stereotypen und Vorurteile

: Was wissen Sie WIRKLICH über Spanier? Wenn man einen Ausländer fragen würde, würde er wahrscheinlich eine auf Vorurteilen basierende Antwort geben.

: Treffen wirklich alle Stereotypen zu? Hier eine kleine Liste über spanische Klischees, von denen wir denken sie sind richtig oder falsch.

: Was ist eigentlich typisch spanisch? Auf der Suche nach der einzig wahren Wahrheit, erfährst du hier alle gängigen Vorurteile und Klischees, die einen typischen Spanier auszeichnen.



Geschäftskultur

: Der Aufbau von Vertrauen ist je nach Kultur unterschiedlich. Gerade im beruflichen Bereich treten diese Unterschiede stark in den Vordergrund. Vertraut man einem Mitarbeiter und Geschäftspartner weil er fachlich kompetent und zuverlässig ist oder weil er mir sympathisch ist und ich eine persönliche Beziehung zu ihm habe? Um diese Frage zu klären ist es hilfreich zu wissen, dass es Kulturen gibt, die eher sach- oder beziehungsorientiert sind.

: Stellt man Spanien dem deutschsprachigen Kulturraum gegenüber, lässt sich ein Nord-Süd-Gefälle feststellen.



: Der Chef hat in Spanien eine besonders hervorgehobene Position. Er führt, er trifft die Entscheidungen, die Mitarbeiter müssen ihm folgen. Teamarbeit gilt als Schwäche. In einer Serie stellt Springer für Professionals die Business-Etikette in Europa vor. Teil 3: Spanien.


Fliesen
Suche nach spanischen Immobilien und Immobilien zum Verkauf in allen Regionen Spaniens. Golf Villen, Appartements, ­Cortijos und Bauernhöfe zu verkaufen in Andalusien, Costa del Sol und Costa Blanca 

Group of People Walking Blurred Motion Die spanische Unternehmenskultur unterscheidet sich von der deutschen. Selbst innerhalb des Landes gibt es unterschiedliche regionale Regeln und Praktiken. 
More articles