Webverzeichnis Steuern in Spanien

Jos Deuling,  Freitag, 11. August 2017

the Spanish Costas 

Ich habe Informationen über das Steuersystem in Spanien gesammelt. Ich habe die Links thematisch gruppiert. Die Links wurden zuletzt überprüft am 11. August 2017.

Übersicht über das Steuersystem in Spanien

Resident oder Nichtresident?

Als Experten für deutsch-spanisches Steuerrecht werden wir immer wieder gefragt, wann eine Person in Spanien "Resident" ist: .

Das Spanische Steuersystem

Kurzübersicht: .

Steueränderungen ab 2015 (PDF-format): .

Steuersätze und Abzüge 2016 (in Englisch): .

Einkommenssteuer

Einführung

Siehe für eine Einführung zu diesem Thema Abschnitt 3 ‘Einkommensteuer’ (PDF-format) in :

Zulagen und Abzüge

Spaniens Gesetzesentwurf zur Steuerreform für die Jahre 2015 und 2016 beinhaltet Veränderungen bei der Einkommenssteuer, Mehrwertsteuer und Körperschaftssteuer. Auch Nicht-Residenten sind betroffen: .

Steuererklärung

Grundsätzlich muss jeder, der in Spanien unbeschränkt steuerpflichtig ist, hier auch eine Einkommenssteuererklärung abgeben: .

Doppelbesteuerungsabkommen

Kurzübersicht Änderungen : .

Immobiliensteuer

Ausführliche Beschreibung: .

Zahlung der Immobiliensteuern

Achten Sie darauf wer welche Steuern bezahlt. Die meisten Steuern werden vom Käufer bezahlt, mit Ausnahme von der Grundsteuer (Plus Valia) und die Gebühren des Maklers. Das Gesetz sieht vor, dass Ausgaben aufgeteilt werden, wenn sie nicht im Vertrag festgelegt sind. Wer welche Steuern bezahlt ist oft eine Frage der Verhandlung. Achten Sie vor der Unterzeichnung eines Vertrages darauf, dass Sie genau wissen, wie hoch die Gesamtkosten sind. Lesen Sie zu diesem Thema auch Abschnitt 5b ‘Bodenwert-Zuwachssteuer’ in .



Immobilienbewertung

Einige Steuern basieren auf der Grundlage des Katasterwertes. In der Blütezeit des spanischen Immobilienmarktes war die Valor ­Catastral oft deutlich geringer als der Marktwert des Hauses. Nach dem Zusammenbruch des spanischen Immobilienmarktes ist der Katasterwert oft höher als der Marktwert.

Grunderwerbsteuer - Impuesto sobre transmisiones patrimoniales (ITP)

Diese Steuer müssen Sie zahlen, wenn Sie ein bestehendes Haus von einer Privatperson kaufen. Der Prozentsatz liegt zwischen 6% und 7% des Verkaufspreises, abhängig von der Region, wo sich das Haus befindet. Der Käufer zahlt die Grunderwerbsteuer. Quelle: .

Ausführliche Beschreibung: .

Mehrwertsteuer - Impuesto sobre le valor anadido (IVA)

Sie zahlen 7% MwSt. auf einen Neubau oder den Erwerb eines nicht eingetragenen Off-Plan Immobilie.Ein nicht registrierte Off-Plan Immobilie ist eine Immobilie, die Sie von jemand kaufen, bevor das Haus offiziell registriert ist. Auf den Kanarischen Inseln zahlen Sie keine IVA. Stattdessen zahlen Sie eine Umsatzsteuer in Höhe von 5%, die sogenannte ­IGIC (­Impuesto General Indirecto Canario). Quelle: .

Stempelsteuer - Impuesto sobre actos juridicos documentados (AJD)

Neben der Mehrwertsteuer müssen Sie die Stempelsteuer AJD (Impuesto sobre Actos Juridicos Documentados) zahlen. Die AJD beträgt zwischen 0,5% und 1%, je nach der Gegend, wo Ihr Haus sich befindet. Der Käufer muss die Umsatzsteuer und Stempelsteuer zahlen. Und wenn Sie eine spanische Hypothek bekommen, müssen Sie auch Mehrwertsteuer und Stempelsteuer zahlen auf den Betrag der Hypothek. Quelle: .

Gemeindliche Wertzuwachssteuer - Plus valia

. Besteuert wird der fiktive Wertzuwachs städtischen Grund- und Bodens aus Anlass des Erwerbs einer Immobilie in Spanien: .

Abfallentsorgung - basura y alcantarillado

Lokale Steuern für Abfall und Abwasser. Der Betrag variiert von Region zu Region und ist alle 3 oder 6 Monate an die zuständige Rathaus zu zahlen. Man zahlt zwischen € 200 und € 250 pro Jahr.

Grundsteuer - IBI (Impuesto sobre Bienes Inmuebles)

Die Spanische Grundsteuer (Impuesto sobre Bienes Inmuebles, kurz IBI) ist eine gemeindliche Steuer, welche das Eigentum an städtischen und ländlichen Immobilien besteuert: .

Ausführliche Beschreibung (in Englisch) : .

Wertzuwachssteuer

Offiziel: Impuesto sobre Incremento the Patrimonio de la Venta de un Bien Inmeuble.

Wenn Sie Ihr Haus in Spanien mit Gewinn verkaufen, müssen Sie Wertzuwachssteuer zahlen. Diese Steuer heißt offiziell "Impuesto sobre Incremento the Patrimonio de la Venta de un Bien Inmeuble". Für diese Steuer ist es wichtig, ob Sie Ihren Wohnsitz in Spanien haben oder Ihren Hauptwohnsitz außerhalb Spaniens haben. In einigen Fällen sind Sie von dieser Steuer befreit: .

Ausführliche Beschreibung: .

Mehrwertsteuer

Schönen Überblick über die Entwicklung der Mehrwertsteuer zwischen 2000 und 2017: .

Erbschaftssteuer

Vollständige Beschreibung:

Lesenswert (in Englisch): Inheritance Tax is a huge concern for anybody who owns property in Spain (PDF-format): .

Abzüge

.

Spanische Vermögenssteuer

Eine Einführung in die grundlegenden Regelungen der spanischen Vermögenssteuer: .

Experte

.



.


Fliesen
Suche nach spanischen Immobilien und Immobilien zum Verkauf in allen Regionen Spaniens. Golf Villen, Appartements, ­Cortijos und Bauernhöfe zu verkaufen in Andalusien, Costa del Sol und Costa Blanca 

Häuser in Spanien Wie hoch sind die Hypothekenzinsen in Spanien? Informationen über die Zusammensetzung der Zinsen, den von den Banken hinzugefügten Prozentsatz (mit Spitzen bis zu 4%) und die zusätzliche Kosten, die spanischen Banken fakturieren. 
More articles