Menschen mit Immobilien in Frankreich hart getroffen von neuer Mehrwertsteuer

Ton Steinz,  Donnerstag, 5. September 2013

Stein Mauer Frankreich 

Die neue Plus Value Mehrwertsteuer

Ab 1. September 2013 ist eine neue Regelung in Kraft für die Value Plus Steuern. Diese neue Information ist noch nicht in dem Artikel von Ton Steinz unten aufgenommen. Auf der Seite des Livingonthecotedazur.com finden Sie einen Artikel in Englisch mit Informationen über die neue Value Plus Regelung. Sehen Sie den Absatz 'Sale' : Buying French property becomes more expensive. Buy in 2013!.

Einer der meistdiskutierten und gehassten französischen Steuern ist die Plus ­Value Mehrwertsteuer oder "­la taxe sur la plus value". Die Steuer wird erhoben beim Verkauf Ihrer zweites Zuhause (maison secondaires) in Frankreich. Es ist eine Kapitalertragsteuer auf die Differenz zwischen dem Kauf-und Verkaufspreis. Die Steuer wird nicht erhoben, wenn Ihr Ferienhaus für mindestens zwei Jahre Ihr Hauptwohnsitz gewesen ist.Nach 2 Jahren wird Ihr Haus nicht mehr als ein zweites Zuhause betrachtet.

Im vergangenen Jahr hat Frankreich einige bedeutende Veränderungen in der Plus ­Value Mehrwertsteuer durchgeführt. So ist ab 1. Februar 2012 die Periode, während der die Mehrwertsteuer berechnet wird, von 15 bis auf 30 Jahren verlängert. Darüber hinaus müssen ab 17. August 2012, Einwohner der EU nicht mehr 19% zahlen, sondern 34,5%. Das ist eine Steigerung von 15,5%. Einwohner von Ländern außerhalb der EU zahlen sogar 48,8%. Diese Preise sind inzwischen so hoch, dass sie nicht mehr unterstützt werden. Viele Berater sind angesprochen, um eine Lösung für dieses Problem zu finden.

Es ist immer schwierig, wenn eine strukturelle Steuer geändert wird, sich auf das neue Gesetz anzupassen. Viele Menschen, die Ihr zweites Zuhause schon mehr als 15 Jahre besitzen, haben die Rechnungen der Renovierungen (die abgezogen werden können) mittels weggeworfen. Sie könnten dies in gutem Glauben tun, aber jetzt sind die Rechnungen erforderlich. Es gibt keine allgemeine Lösung für dieses Problem, und jeder Fall muss auf einer Fall-zu-Fall-Basis behandelt werden. Es ist auch unklar, ob der jüngste Anstieg rechtlich haltbar ist, weil es sozialen Abgaben betrifft. Innerhalb der EU können soziale Abgaben nur in Ihrem Hauptwohnsitz erhoben werden. Hier hat Mann nämlich auch die Sozialleistungen. Frankreich erhöht aber plötzlich die sozialen Abgaben ohne entsprechende Rechte. Nach Meinung vieler Experten ist es durchaus möglich, dass dieser Anstieg der Mehrwertsteuer illegal ist. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, dass Sie beim Verkauf Ihres Hauses, einen eingeschriebenen Brief an das Finanzamt senden mit der Nachricht, dass Sie das Recht behalten, die 15,5% zurückzufordern, wenn die neue Steuer in Konflikt ist mit dem Gesetz. Ohne einen solchen Brief, werden Sie nicht in der Lage sein, Ihr Geld zurückzufordern.

Nach wie vor wird die Steuer ab dem fünften Jahr mit einem Prozentsatz reduziert. Zuerst mit nur 2% und schließlich um 8% pro Jahr. Früher war es ein fester Zinssatz, aber dies hat sich zugunsten der Behörden verändert. Unverändert ist auch die Tatsache, dass sie bis 7,5% zu den Anschaffungskosten hinzufügen können. Sofern Sie zusätzliche Kosten vorgenommen haben, dann können Sie einen höheren Betrag hinzufügen. Wenn Sie Ihr Haus nach mindestens fünf Jahren verkaufen, dann können Sie bis 15% zu dem Kaufpreis hinzufügen wegen Renovierungskosten. Selbst wenn Sie das Haus gar nicht renoviert haben. Auch hier können Sie höhere Kosten hinzufügen, wenn Sie haben richtige Umbauten und Renovierungen durchgeführt haben. Sonstige Kosten werden nicht akzeptiert.

Die Plus Value Mehrwertsteuer hat eine Menge von Details, Verfeinerungen und Ausnahmen. Diese hat zu einer so komplexen Regelung geführt, dass es für Nicht-Residenten erforderlich ist, einen Steuerberater einzustellen, um Ihre Steuererklärung aufzustellen und einzureichen. Die Kosten hierfür sind hoch und müssen vom Verkäufer bezahlt werden. Erst wenn der Verkaufspreis unter dem 150.000 € bleibt, wird der Notar alles regeln und keine zusätzlichen Kosten rechnen.

Autor : Ton Steinz, Rechtsanwalt www.steinz-dijkstra.nl


Dorf auf dem Land in Frankreich
Suche nach französischen Immobilien und Immobilien zum Verkauf in allen Regionen Frankreichs. Wohnungen, Villen, Bauernhäuser, Gites, Bed & Breakfast zum Verkauf von Privat und Makler. 

hausfrankreich_facebook_twitter_google_plus Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen? Auf der HausfFrankreich Seite auf Facebook und Twitter finden Sie eine Auswahl von Immobilien in frankreich. Auch historische Bilder von Frankreich und ein Französischer Immobilienblog. 
More articles